Grundlagen » Fallgruppen » Über 30-Jährige

Krankenversicherung für Studenten - Regelung ab dem 30. Geburtstag

Mit dem Ende des Semesters in dem Sie 30 Jahre alt werden endet für Sie als Student die Pflichtversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung, sofern sie nicht im Einzelfall verlängert werden kann. Stattdessen kommt es nun zu einer freiwilligen Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung. Dies bedeutet für das darauf folgende Semester eine Erhöhung des Beitrags auf ca. 155 € (abhängig vom GKV-Zusatzbeitrag) pro Monat inklusive Pflegeversicherung.

Als Alternative hierzu ermöglicht Ihnen die private studentische Krankenversicherung eine Mitgliedschaft bis zum Alter von 35, wobei die Beiträge deutlich unter denen der gesetzlichen Krankenkassen liegen.

Mit einem kostenlosen Beitragsvergleich können Sie Ihren Tarif der privaten Krankenversicherung unverbindlich berechnen lassen.

Mehr zum ThemaRegelungen für Studienanfänger
Regelungen für Familienversicherte
Regelungen ab dem 14. Fachsemester

Die PKV für Studenten

Sie zahlen keine Praxisgebühr

Es erfolgen keine Arzneimittelzuzahlungen

Keine Festzuschüsse bei Zahnersatz

Es existieren keine Einkommensbegrenzungen

Ausbildungstarife nur für die Zeit des Studiums

Sie erhalten einen BAföG-Zuschuss zur PKV

Deutlich bessere Leistungen als in der GKV

Rückkehr in die GKV nach dem Studium

Machen Sie einen kostenlosen, unverbindlichen Vergleich der privaten Krankenversicherung für Studenten.

Krankenversicherung Studenten

Grundlagen Krankenversicherung (PKV) Krankenversicherung (GKV) Service & Kontakt
Haben Sie noch Fragen?

Kompetente Fachberater antworten im Einzelchat.

kostenlos

anonym

unverbindlich

Zum Live-Chat