Checkliste für einen guten Start in die Klausur

Veröffentlicht am 16.07.2015

Es ist wieder soweit: Das Semesterende steht kurz bevor und die Prüfungsphase beginnt. Kein Grund zur Panik: Damit du deinen Klausuren-Marathon gut überstehst und du nicht an organisatorischen Hürden scheiterst, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt.

Checkliste für einen guten Start in die Klausur

Die folgende Checkliste hilft dir dabei, dich optimal vorzubereiten. Damit du stressfrei und gut gewappnet in deine Klaurenphase starten kannst.

Langfristige Vorbereitung - die erste Phase

  • Üben, üben, üben! Das versteht sich von selbst und kann dir keiner abnehmen - bereite dich auf deine anstehende Klausur ausreichend vor. Entsprechende Übungsklausuren erhältst du in Tutorien oder kannst du wahlweise - wenn man sich besonders gut mit Lehrern und Dozenten versteht - direkt an der Quelle besorgen.
  • Erkundungen einholen: Lageplan, Raumnummer und Klausurort sollten erfragt werden, falls diese noch nicht mitgeteilt wurden. Die Lagepläne deiner Uni können in fast jedem Sekretariat und meist auch online eingeholt werden. So bist du vor Überraschungen bei Raumänderungen gewappnet. Informiere dich ebenfalls über zulässige Schreib- und Hilfsutensilien.
  • Arztbesuch und ärztliches Attest: In der Klausurphase darf man in der Regel nicht vom Platz aufstehen. Solltest du also besondere Beschwerden besitzen, lasse sie dir vom Arzt durch ein Attests bestätigen. WC-Gänge sind während der Klausurphase nur unter bestimmten Voraussetzungen geduldet.
  • Ist dein Lichtbildausweis (Personalausweis) noch gültig? Sollte er abgelaufen sein, kannst du schnell einen vorläufigen Ausweis bei dem nächsten Bezirksrathaus bzw. der nächsten Stadtverwaltung beantragen. Dieser kostet nur wenige Euro und eine vorläufige Version kann sofort mitgenommen werden. Deinen aktuellen bzw. abgelaufenen Lichtbildausweis und den vorläufige Ausweis musst du unbedingt mit zur Klausur bringen.
  • Fahrplan besorgen: Drucke dir im Internet die passenden Verbindungen der Öffentlichen Verkehrsmittel bzw. den Routenplan für PKWs aus. Bei den Öffentlichen Verkehrsmitteln solltest du mehr Zeit einplanen und mindestens eine Verbindung früher als üblich losfahren.

Der Endspurt - Letzte Vorbereitungen kurz vor der Klausur

  • Alle Utensilien einpacken: Für die Klausur sind nur schreibechte Schreibgeräte zugelassen, zum Beispiel Kugelschreiber. Zur Sicherheit solltest du mindestens zwei Kugelschreiber einpacken. Textmarker, Bleistift und Radiergummi ist ebenfalls ein Muss. Aber Vorsicht: Ergebnisse, die mit Bleistift notiert sind, werden nicht gewertet!
  • Fachspezifische Materialien: Je nach Klausurfach benötigst du einen Taschenrechner, Glossar, Gesetzestexte oder sonstige zulässige Hilfsmittel für die Klausur.
  • Nervennahrung: Etwas Süßes und leichte Getränke sind unbedingt mitzunehmen. Diese dienen als Energiebringer und können somit unter Umständen die Leistung erhöhen.
  • Lageplan und Raumnummer: Der Lageplan und die Raumnummer solltest du unbedingt mitnehmen. So findest du den schnellsten Weg zum Zielort.
  • Wegbeschreibung für den ÖV oder PKW: Entscheidend für eine stressfreie Anfahrt mit dem PKW ist eine Wegbeschreibung oder eine detaillierte Verbindungsauskunft der Öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Buch oder MP3-Player: Viele schwören auf's Freimachen des Kopfes vor der Klausur. Sofern du bei Anreise nicht versteift auf deine Unterlagen starren möchtest, solltest du ein gutes Buch oder wahlweise einen MP3-Player mitnehmen. Dies bringt dich sicher auf andere Gedanken. Auch ein Glücksbringer kann manchmal Wunder bewirken!
  • An die Ausweise denken! Der Lichtbild- bzw. Personalausweis ist genauso wichtig wie der Studentenausweis. Beides solltest du in jedem Falle mitnehmen. Im Zweifel wirst du ohne nicht zur Klausur zugelassen.

Es ist soweit - Tag der Klausur

  • Rechtzeitig auf den Weg machen! Fahr unbedingt früh genug los. Solltest du zu spät an deinem Klausurort eintreffen, wirst du von der Klausur ausgeschlossen und kannst die Prüfung eventuell erst viel später nachholen und schlimmstenfalls ein Semester verlieren.
  • Orientieren: Sobald du den richtigen Klausurraum erreicht hast, solltest du dir einen Überblick über deinen (zugewiesenen) Sitzplatz verschaffen. Räume deinen Platz wenn nötig auf und lege Schreibgeräte und sonstige Utensilien bereit und mache es dir so gut es geht bequem. Lege zudem all deine Ausweise gut sichtbar bereit – damit die Aufsicht bzw. der Prüfer diese ohne Probleme kontrollieren kann.
  • Handy, Tablett und MP3-Player ausschalten. Schalte auf jeden Fall deine elektronischen Geräte aus und verstaue sie in deiner Tasche oder Jacke.
  • Sachen wegräumen: Tasche und deine nichtbenötigten Kleidungsstücke solltest du weit entfernt von dir verstauen. Es wäre ärgerlich, unschuldig unter Täuschungsverdacht zu geraten.
  • Eintragen der Daten: Sei genauso sorgfältig beim Ausfüllen der Lösungen wie auch bei deiner Matrikel-Nummer und Namen.
  • Fragen vor Klausurbeginn klären: Wenn Dich Fragen quälen, stelle sie der Aufsichtsperson. Am besten vor dem Startschuss, so dass du deine Kommilitonen nicht in der Konzentration störst.
  • Uhrzeit im Blick haben! Manche Klausuren gehen über einen Zeitraum von 4 Stunden, so dass man schon mal das Zeitgefühl verlieren kann. Und der Blick auf’s Handy ist tabu - also denke schon im Vorfeld an eine Uhr!

Viel Glück und Erfolg bei deiner Klausur!